Gästebuch‎ > ‎

Reisebericht eines Teilnehmers

veröffentlicht um 11.01.2011, 16:28 von itv webmaster
Ausflug 2010 des Fördervereins Schacht 3 Hückelhoven

 

Die Mannschaft des Fördervereins Schacht 3, war wieder zu einem viertägigen Ausflug mit Partner unterwegs.

Diesmal ging es vom 17.09. bis 20.09. nach Brilon im Sauerland.

Die diesjährige Reise war die 8. dieser Art und wie 7 mal zuvor war Michael Weber, der Schützenkönig von Brüggelchen, der geniale Busfahrer der 40 Personen starken Truppe.

 

Am Freitag den 17.09. ging es um 8 Uhr pünktlich an Schacht 3 los. Attendorn lag auf dem Weg deshalb haben wir die dortige „Attahöhle“, eine Tropfsteinhöhle besichtigt. Anschließend haben wir nebenan im Restaurant „Himmelreich“ zu Mittag gegessen. Weiter fuhren wir nach Eversberg, dort gab es ein bäuerliches Heimatmuseum zu besichtigen. Am Abend ging es dann mit grandioser Fahrkunst von Michael und tatkräftiger Unterstützung unserer technischen Abteilung durch enge Strassen zum Hotel „Alte Post“ in Brilon, das für diese 4 Tage unser zu Hause war.

 

Der Samstag begann mit dem obligatorischen bergmännischen Teil und zwar fuhren wir mit einer Grubenbahn in ein ehemaliges Blei- und Zinkerzbergwerg  in Bestwig- Ramsbeck ein.

Heute befindet sich dort das Sauerländer Besucherbergwerk. Der Höhepunkt dieser Grubenfahrt war das „Lightdinner“, ein Mittagessen Untertage bei Kerzenschein aus dem Blechnapf, ein tolles Erlebnis. Danach ging die Tagestour zur Mühlenkopf – Sprungschanze nach Willingen, wo wir unter fachkundiger Führung mit einer Gondelbahn hoch zum Absprungturm gefahren sind, hierbei muss erwähnt werden, dass eine von uns zu Fuß hoch und wieder herunter gelaufen ist. Der Tag wurde abgerundet mit einem Erlebnis der besonderen Art und zwar im Willinger Brauhaus mit einer Disco, wo wir wohl die ältesten Besucher an diesem Tag in unseren Reihen hatten, jedoch einige von diesen es sich nicht nehmen ließen zu tanzen, wobei tanzen bei dieser übervollen Tanzfläche der falsche Ausdruck ist.

Am Sonntag haben wir zuerst die Warsteiner Brauerei besichtigt, mit ausführlicher Rundfahrt durch das Werk und anschließendem kleinen Umtrunk. Am Nachmittag bekamen wir bei einer Schifffahrt auf dem Hennesee Kaffee und Kuchen serviert. Ausklingen ließen wir den Tag mit Tanz und lustigen Spielen sowie leckerem vom Grill, in einem bäuerlichen Biergarten Namens „Kotthoff`s Pferdestall“ in Nierbachtal, wo auch hier erstaunliche konditionelle Fähigkeiten zu betrachten waren.

Am Montag den 20.09. war dann schon wieder auschecken aus dem Hotel angesagt, aber es ging noch nicht sofort nach Hause. Zunächst sind wir zu einem Stadtbummel nach Winterberg gefahren, danach gab es im Restaurant an der dortigen Bob- und Rodelbahn, bei herrlicher Aussicht die letzte der reichlichen Mahlzeiten der Diesjährigen Tour. Dann ging es auf die Heimreise, wobei wir feststellten, dass die 4 Tage wieder viel zu schnell vergangen sind. Es war wieder eine tolle Tour, hervorragend, wie immer, organisiert von unserem Vorsitzenden Franz – Josef Sonnen, dem hiermit nochmals Lob und vielen Dank ausgesprochen sei.

 

                                    Glück Auf 
Comments