Gästebuch‎ > ‎

Gesammelte Mitteilungen

veröffentlicht um 11.01.2011, 16:30 von itv webmaster   [ aktualisiert 03.08.2011, 08:15 von schacht 3 ]


Frechen, 03.08.2011
 
Besuch der Zeche im Rahmen der Umweltschutztage - 2011
 
Am 02. August 2011 hat die Stadt Frechen im Zuge der Umweltschutztage 2011, welche unter dem Motto: BODEN stehen einen Ausflug zur Zeche "Sophia-Jacoba" nach Hückelhoven angeboten.
 
Gerne wurde dieses Angebot -hauptsächlich von Frechener Bürgerinnen- angenommen.
 
Ich möchte es nicht versäumen, einen großen DANK auszusprechen.
 
Wir sind so herzlich empfangen worden und hatten eine ausserordentlich interessante Führung. Mit Liebe zum Detaill und in interessanter Erzählweise wurde uns die Historie der Zeche "Sophia-Jacoba" berichtet. Besonders beeindruckendend ist nätürlich das Maschinenhaus und die Schachthalle mit den vielen originalen Gegenständen aus vergangener Zeit des Bergbaus.
 
Hier war zu spüren, mit welchem Herzblut die ehrenamtlichen Mitglieder die Geschichte des Bergbaus uns nahe bringen. Wer vorab kein Interesse für den Bergbau hatte, hat es sicher nach der Führung.
Sehr gerne haben wir die gute Bewirtung in Form von Kaffee und Kuchen angenommen.
 
Resonanz der Besucher im Anschluss war sehr gut. Alles in allem war dies ein gelungener Besuch der Zeche und ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.
 

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
  
Fiedler


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verschickt: Mo., 4. Okt. 2010, 9:19
Thema:  Eintrag ins Gästebuch


Hallo mein Name ist Manfred Frkovic,
ich war von 1951-67 auf Sophia Jacoba 
wo ich auch meine Lehre gemacht habe.


Habe die Band "the flaming stars" gegründet.
Hatte auch viele Freunde dort gehabt.
Detlef Stab, Rolf Hermandung u. v. a.
ich erinnere mich noch gerne daran.
Bin mittlerweile Rentner und wohne in Oberbruch.

 

Beste grüße!

Euer Manfred

——————————————————————————————————————————-

Name:  Fritz Raßmann
Email:

Datum:   Mi., 22. Jul. 2009, um 21:50 Uhr

Hallo Kameraden, habe die Seiten von Euch gesehen bin begeistert.
Es ist schön wenn wir noch einiges erhalten was wir aufgebaut haben.
Franz Josef Sonnen hat einige Zeit mit mir als IGBE Sekretär gearbeitet als ich in Alsdorf war.

Grüße aus Ibbenbüren


Fritz Raßmann

 

————————————————————————————————————————————————-

Hallo, lieber Förderverein!

 

Durch Neugier bin ich auf Eure Seite gestoßen und habe mich sehr gefreut, meine alte Heimat so anschaulich wiedergegeben zu sehen. Ich selbst bin „Bergmannskind“ aus der Ratheimer Siedlung, Jahrgang 1944. Auch wenn ich weit weg bin im hohen Norden Deutschlands, so habe ich doch dank guter Verbindung nach Ratheim alle drei Bände von „Wir konnten keine großen Sprünge machen“ und auch das Buch über die Zeche Sophia Jacoba. Klar, dass ich die drei Bände fast verschlungen habe, waren doch viele Bilder und Beiträge auch mir  noch irgendwie bekannt, weil auch die Autoren mir bekannt sind. Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass innerhalb eines Beitrages  über die Interessengemeinschaft Ratheim-Busch auch auf einem Bild mein lange verstorbener Vater zu sehen war (wenn man genau hinschaute).

Aber auch das Buch über die Zeche hat mir den Arbeitsplatz meines Vaters erst so richtig nahe gebracht.

Ich freue mich so sehr über die Bücher, dass ich nur hoffen kann, dass noch einige Bände nachfolgen. Bei der Vielfalt der ehemaligen und noch Anwohner der Siedlung sollte das doch möglich sein, oder?!


Liebe Grüße aus dem hohen Norden
 

Helga Moritz geb. Schrörs


————————————————————————————————————————————————-

Hallo! Liebe Aktive des Fördervereins
 

Als Mitglied, (des befreundeten Knappenvereins ST. Babara  Hilfarth — Hückelhoven )                                   BUV Horsthausen 1888 ev. nehme ich seid einigen Jahren an die Babara Feier in Hilfarth  - Hückelhoven mit meinen B.U.V. Freunden  teil. Hierbei habe ich Euren Bergmannsschweiß schätzen gelernt den ich hier auch weiterempfehlen möchte. Leider hatte ich noch keine Gelegenheit den Besucherstollen zu besichtigen was ich aber Natürlich nachholen möchte.

 Mit freundlichen Grüßen      

         Glück Auf

        Alfred Gruszka

______________________________________________________________________________________

 

Name: Volkmar Gilleßen

aus Hückelhoven

 

 

Liebe Aktive des Fördervereins,
herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Einweihung des Besucherstollens.
Ihr könnt auf das sehr stolz sein, was ihr bisher geschafft habt.


Viele Grüße

Volkmar Gilleßen

______________________________________________________________________________

 

Gratulation....

zu dieser schönen und informativen Website!! Mein Mann und ich sind zwar fernab von jedem Zechenbetrieb aufgewachsen (Kleve/Ostpreußen), aber seid 15 Jahren leben wir in Kleingladbach und haben die lokalen Entwicklungen immer mit Interesse verfolgt! Die Schließungen der Zechen "Emil Mayrisch" und "Sophia Jacoba" habe ich vor Ort erlebt, da ich Fahrerin bei der Landesregierung NRW bin und Abgeordnete damals zu den beiden Terminen gefahren habe. So was vergißt man einfach nicht - wenn die Knappen aufspielen und selbst gestandenen Männern die Tränen in den Augen stehen.... Um so erfreulicher, daß Euer Verein nach Vorne schaut, die Vergangenheit nutzt, um etwas Neues für die Gegenwart zu schaffen. Paradebeispiel für die Nutzung ehemaliger Zechen ist zweifellos die "Zeche Zollverein" in Essen. Daß Ihr jetzt auch Hückelhoven in dieser Richtung arbeitet, finde ich super! Mit unserem geplanten Autotreffen auf Eurem Gelände wollen wir nicht zuletzt auch auf die Historie der Zeche "Sophia Jacoba" aufmerksam machen. Uns verbindet ja auch etwas: ebenso wie Zechen sind auch historische , umgebaute oder modifizierte Automobile ständig vom "Aussterben" bedroht durch aktuelle politische Gesetzgebungen und Steuerverschärfungen! Hier wie da gilt es, Schönes und Traditionelles zu erhalten und der Öffentlichkeit zu präsentieren… Ich habe Eure Seite bei uns verlinkt, wenn Ihr dasselbe für uns tun würdet?? www.mumgowest.de Als Anlage habe ich unseren Flyer angefügt---beim Entwurf

habe ich Eure Seite noch nicht gekannt,

aber wohl instinktiv den Förderturm

(altes Internet-Foto) mit eingebaut.

Ein herzliches "Glück auf"

wünscht allen Mitgliedern

Mary Haurand - Sikorski!

 

 

 

______________________________________________________________________________

Name: Norbert Gotzmann aus Ratheim
Email: norbert.sigrid@online.de

Datum: 12.10.2006  um 20.31Uhr

Hallo zusammen

 

Auf Sophia- Jacoba war ich 13 Jahre beschäftigt. Ich begann 1981 eine Lehre als B u M
( Berg- und Maschinenmann).
Die letzten Jahre vor Schließung der Anlage, war ich in der Lampenstube Schacht IV-HK tätig.
Im Mai diesen Jahres feierte ich 25 Jähriges Jubiläum mit der IGBCE.
Ich habe mich sehr über die Einladung zum Schacht- und Musikfest 2006 gefreut.
Nachdem ich nun glücklicher Weise schon 12 Jahre bei RWE-Power beschäftigt bin, stieß ich zufällig auf diese Seite und hab gleich mal in mein altes Hobby gekramt, und fand noch eine Zeichnung, die ich während meiner Sophia - Jacoba Zeit vor ca.13 Jahren gemalt habe.
Das Bild, das ihr im Anhang sehen könnt, zeigt die Lampen -und Filterstube Schacht IV-HK.
Es zeigt eine kleinere Kopie des Original`s, was bei mir Zuhause in der Schublade verstaubt.
Es ist zwar nicht Professionell, aber für den Hausgebrauch reicht`s .

 

Ich wünsche dem Förderverein weiterhin viel Erfolg und viel Spaß bei weiteren Aktivitäten

 

Gruß und " Glück auf "

______________________________________________________________________________

 

Name:  Dirk Krichel aus Hamburg    
Email:
               
Datum: 02.10.2006  um 6.56Uhr
Kommentar:

Moin moin aus Hamburg,

als "ehemaligem" Bergmechaniker auf Sophia-Jacoba freut es mich ,
dass ein Teil der untrennbar mit meiner Heimat verbundenen Geschichte
erhalten bleibt, bei aller Bitterkeit, dass der Deckel drauf kam.

Mit freundlichem "GLÜCK AUF"!

Dirk Krichel

_______________________________________________________________________________________

 

Name: Heike Schmidt aus Berlin
Email: heike.schmidt@snafu.de

Datum: 30.06.2006 um 20.29 Uhr
Kommentar:

Hey ihr!

Da schaut Frau nach langer Zeit auf die Seiten ihrer Geburtsstadt und findet so allerlei Links.

Dabei auch den vom Förderverein mit einigen Bildern.

In der Zeit des Arbeitskampfes hatte ich mir ein Bild aus der AN ausgeschnitten und bei manch Unterlagen unserer "Frauen-Ini" aus dieser Zeit aufbewahrt.

Ich fand es damals wunderschön .... und heute auch noch.

Als richtiges Bild würde ich es mir hier in meiner Wohnung aufhängen.

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran? (siehe Anhang)

Liebe Grüsse und "Glück Auf!",

Heike

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________

 

Name: Daniela
Email: Daniela.Giess@web.de

Datum: Montag, 1 Mai, 2006 um 13:31:58
Kommentar:

Hallo! Für das bevorstehende Schacht- und Musikfest wünsche ich uns zahlreiche Besucher, gutes Wetter und ganz viel Spaß. Liebe Grüße Daniela
Comments